cor_3_0
cor_5
cor_8
 
cor_7
cor_14

cor_16

cor_16

Joyful-Life Logo x180

cor_16

cor_16

Listinus Toplisten  

Positive Botschaften und Visionen braucht die Welt

Angesichts der Kriegsrhetorik in den Medien und der Verbreitung neuer und alter Feindbilder entstand in mir der Wunsch, verstärkt andere Impulse und Visionen in die Welt zu schicken, Gedanken über Nächstenliebe und Worte über Frieden.
Nelson Mandela wies darauf hin, dass Hass erlernt werden muss, also wohnt allen Menschen die Sehnsucht nach Frieden und das Gefühl des Abscheus gegenüber Krieg und Hass inne. Es ist nur verschüttet von Selbstzweifeln, Ängsten und durch Manipulation.
Durch Machtspiele und eine Witschaftspolitik, die sich auf Ausbeutung und Krieg gründet, werden die Menschen seit einiger Zeit wieder verstärkt mit Feindbildern versorgt und gegeneinander aufgehetzt. Die Bereitschaft der Politik, Krieg als reales Mittel zu akzeptieren ist besorgniserregend. Doch für Ihre schmutzigen Geschäfte von Waffenexporten und als humanitäre Hilfe getarnten Kriegseinsätze brauchen Sie die Ablenkung der Massen und die Mitarbeit von Teilen der Bevölkerung.
Doch welcher aufgeklärte Mensch mag noch Waffen produzieren, die in armen oder ausgebeuteten Ländern unschuldige Menschen und immer wieder Kinder schwer verletzen, verstümmeln, traumatisieren, töten? Welcher aufgeklärte und aus der Gehirnwäsche seiner Vorgesetzten aufgeweckte Soldat will in Kriege ziehen gegen Menschen, die er gar nicht kennt? Wer will wirklich für ein wenig Geld und fragwürdige Ausbildung kämpfen, wenn er durchschaut hat, dass er nur benutzt wird für die Zwecke einiger weniger?
Bedeutende Persönlichkeiten der Vergangenheit und Gegenwart haben erkannt, dass mit Gewalt niemals Frieden erreicht werden kann. Sie haben in einfachen klaren Worten ausgedrückt, dass Frieden gelebt werden kann und muss, dass nur Liebe und Frieden etwas gegen den Hass und die Gewalt in der Welt ausrichten können.
Waren Gandhi, Jesus, Nelson Mandela, Albert Einstein, Martin Luther King usw. denn nur verrückte Spinner? Oder haben sie die Welt verändert und uns inspiriert?!
Sollen wir weiter den Kriegstreibern in Politik und Massenmedien zuhören, oder lieber den charismatischen weisen Menschen, die wir bewundern?
Lasst uns auf verschiedene Weise, beginnend mit der Verbreitung von Weisheiten über Frieden, positive, liebende, und friedliche Gedanken in die Herzen der Menschen säen.

Frieden 2015 gold Postkarte

Nur, wenn die Menschen ihre Ängste verlieren, ihr Mitgefühl entdecken und beginnen, wieder an den Frieden zu glauben, werden sie sich weigern, der Spirale der Gewalt zu folgen. Wenn erst einzelne und dann immer mehr sich weigern die manipulativen Feindbilder zu akzeptieren, sich weigern Kriege zu finanzieren, sich weigern gegeneinander zu demonstrieren und aufgehetzt zu werden, sich weigern Soldat zu sein ... Dann wird Friede möglich.
Lasst uns beweisen, dass der Mensch das Mittelalter auch geistig überwunden hat.

Wir können Aktionen entwickeln, die Zeichen des Friedens sind.
Wir können für Frieden demonstrieren und Frieden fordern.
Wir können Frieden leben und zu den Menschen gehen, vor denen man uns Angst machen will.
Wir können Konzerte und Feste des Friedens feiern.
Wir können Orte der Begegnung schaffen, Ungerechtigkeit und Armut beseitigen.
Wir können uns mit Verfolgten und Unterdrückten solidarisch erklären.
Wir können Moscheen und Asylbewerberheime aufsuchen und die Menschen kennenlernen.
Wir können Artikel und Filme über Frieden veröffentlichen.
Wir können im Internet Worte des Friedens teilen.
Wir können unseren Wunsch nach Frieden und unsere Bereitschaft dafür äußern.
Wir können Plakate mit Friedensbotschaften drucken und auf Plakatwänden für den Frieden werben.
Wir können unsere Politiker anschreiben und sie an ihre Verantwortung erinnern.
Wir können statt gegen dies und das zu sein, für den Frieden sein und so Hoffnungen und Visionen entwickeln.

Lasst uns Licht in die Dunkelheit bringen, denn nur so kann sie überwunden werden.
Lasst uns Frieden und Liebe in die Welt bringen, denn nur so können Hass und Gewalt überwunden werden.

P.S.: Für einen Start der Aktion habe ich eine Reihe von Karten veröffentlicht und werde nach und nach weitere schaffen. Wählt die aus, die Euch gefallen, verbreitet sie im Internet, per e-Mail ... Wer es sich leisten kann, sponsert eine Plakatwand, z.B. gegenüber einer Kaserne (ab 150 Euro), bucht Anzeigen usw.
Wer selber Ideen hat oder eine Aussage machen möchte, kann sich gerne melden.

© 2017 by Dr. Jörg Berchem — ImpressumDatenschutzAGB